Rechtsanwaltskanzlei Kian Fathieh

Sponsoring der Deutschen Meisterin 2015 und 2016 mit der 4 × 100 m Staffel

Seit Ende 2015 unterstützt die Kanzlei Fathieh durch Sponsoring die Leichtathletin Ricarda Lobe (dritte von links auf dem Foto, welches im Grundig Stadion aufgenommen wurde), welche mit der 4 × 100 m Staffel bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Nürnberg im Juli 2015 im Grundig Stadion, welches auch als Fußballstadion genutzt wird, Deutsche Meisterin geworden ist. Frau Lobe erzielte mit der Staffel 2015 in Nürnberg Stadionrekord. Das Grundig Stadion besteht schon seit 1928. Bei Deutschen Meisterschaften mit der 4 × 100 m Staffel waren letztmals 2001 die Damen der LG Olympia Dortmund in Stuttgart schneller.

Am 18.06.2016 ist die Spitzenathletin Ricarda Lobe bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften im Auestadion in Kassel mit der 4 x 100-Meter-Staffel erneut Deutsche Meisterin geworden.

Kanzleivideo, veröffentlicht am 16.01.2017 - Ricarda Lobe beim Krafttraining am Olympiastützpunkt in Heidelberg

Am 18.11.2016 wurde das Video der Kanzlei veröffentlicht, in dem die Hochleistungssportlerin Ricarda Lobe, welche derzeit ca. 10 Mal die Woche trainiert, über ihre Ziele 2017 und 2018 spricht

Intensives Training im Hürdensprint und Sprint auf dem Gelände der MTG Mannheim - Die Hochleistungssportlerin Ricarda Lobe im Kanzleivideo, veröffentlicht am 02. August 2016

Im Grundig Stadion in Nürnberg - nach dem Erzielen des Stadionrekordes mit der 4 × 100 m Staffel 2015

DM Leichtathletik Frauen - Ricarda Lobe

Bildhinweise: Photo by Ailura (own work) [CC BY-SA 3.0 AT]. Das Bild wurde im Grundig Stadion in Nürnberg bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften 2015 aufgenommen.

Frau Lobe trainierte bis zum Beginn ihrer Hallensaison am 15.01.2017, also außerhalb der Wettkampfzeit, regelmäßig neun bis zehnmal Mal die Woche, unter anderem auch am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg und bei der MTG in Mannheim. In Mannheim wird sie von Herrn Rüdiger Harksen trainiert, dem Bundestrainer des Deutschen-Leichtathletik-Verbandes (DLV) für die Disziplin 100m Hürden A- und B-Kader der Frauen.

Die Spitzenathletin Ricarda Lobe auf dem Gelände der MTG Mannheim mit einer ihrer beiden bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften 2016 gewonnenen Medaillen – neben ihr Rechtsanwalt Fathieh

Rechtsanwalt Kian Fathieh und Ricarda Lobe

Ricarda Lobe ist bei den Deutschen U23-Meisterschaften in Wetzlar bei dem Finale über 100 Meter Hürden der Frauen am 14.06.2015 Deutsche Meisterin geworden. Auch mit der 4 x 100-Meter-Staffel erreichte Frau Lobe bei den Deutschen U23-Meisterschaften in Wetzlar 2015 die Goldmedaille. Darüber hinaus ist sie 2015 Deutsche Hochschul-Meisterin in der Disziplin 60 Meter Hürden in der Halle im Frankfurter Stadtteil Kalbach geworden.

Ferner hat Frau Lobe bei den U23-Europameisterschaften in Tallinn in Estland 2015 das Finale der Frauen im 100-Meter-Hürdensprint erreicht.

Video mit Ricarda Lobe, veröffentlicht am 29.01.2016, in dem auch ihr Training am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg zu sehen ist

Frau Lobe wurde vom Bundesausschuss Leistungssport des Deutschen Leichtathletik-Verbandes für die Saison 2015/2016 in dessen DLV-Junioren-EliteTeam 2016 berufen. Sie absolviert an der Hochschule Ansbach einen speziell für Leistungssportler konzipierten Fernstudiengang, um sich in Heidelberg und Mannheim besonders intensiv dem Leistungssport widmen zu können. Der Fernstudiengang ermöglicht es ihr, sich zeitintensiver dem Leistungssport zuzuwenden. Von November 2015 bis zum Dezember 2015 hat Frau Ricarda Lobe an einem vom Deutschen Leichtathletik-Verband organisierten zweiwöchigen Trainingslager in Stellenbosch in Südafrika teilgenommen. Zur Vorbereitung auf die Freiluftsaison 2015 hatte Ricarda Lobe zuvor im April 2015 zwölf Tage an einem Trainingslager in Mallorca teilgenommen. Athleten können sich nach sehr harten Trainingseinheiten bei wärmerem Klima schneller regenerieren und sich so besser auf die Wettkämpfe vorbereiten.

In dem am 31.03.2016 veröffentlichten Video berichtet die Spitzenathletin Ricarda Lobe über Ihre Erfolge und Ziele 2016

Drei Erstplatzierungen für Ricarda Lobe bei den Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaften 2016: Im 60-Meter-Sprint, im 60-Meter-Hürdensprint und mit der 4 × 200 m Staffel

Am Samstag, den 23.01.2016 hat Ricarda Lobe bei den Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaften in Karlsruhe Platz 1 der Frauen in der Disziplin 60 Meter in der Halle erreicht.

Auch im 60-Meter-Hürdensprint erreichte sie einen Tag später am 24. Januar 2016 in Karlsruhe als schnellste Frau Platz 1. Bei diesem Wettbewerb trat auch Lilli Schwarzkopf an, welche bei den Olympischen Spielen 2012 in London im Siebenkampf Zweite geworden war, also die Silbermedaille gewonnen hat. Sabrina Lindenmayer, welche im Jahre 2015 Platz 3 bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften über 60 Meter Hürden erreicht hatte, trat ebenfalls in Karlsruhe gegen Ricarda Lobe an.

Am 24.01.2016 erreichte Ricarda Lobe darüber hinaus auch mit der 4 × 200 m Staffel Platz 1 in Karlsruhe bei den Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaften.

Süddeutsche Meisterin 2016 über 60 Meter Hürden gemeinsam mit einer anderen Athletin

Am 31.01.2016 hat Ricarda Lobe bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften 2016 in Sindelfingen im Glaspalast gemeinsam mit einer anderen Hürdensprinterin im Finale der Frauen über 60 Meter Hürden in der Halle mit 8,16 Sekunden das beste Ergebnis erreicht. Der Süddeutsche Leichtathletik Verband besteht aus den Leichtathletik-Mitgliedsverbänden Bayern, Baden, Württemberg, Pfalz, Hessen, Rheinhessen und Saarland.

Ricarda Lobe ist bei dem Indoor Meeting in Karlsruhe am 06.02.2016 über 60 Meter Hürden gestartet, bei dem die Hallen-Weltmeisterin im Hürdensprint, eine US-Amerikanerin, in der gleichen Disziplin dort angetreten ist

Ricarda Lobe hat bei dem Indoor Meeting in Karlsruhe 2016, welches am Samstag, den 06.02.2016, mit internationaler Besetzung stattgefunden hat, in der Disziplin 60 Meter Hürden teilgenommen. Das Indoor Meeting in Karlsruhe ist Teil der New IAAF World Indoor Tour. Die Hallen-Weltmeisterin im Hürdensprint aus den USA und darüber hinaus auch die Vizeweltmeisterin über 100 Meter Hürden der Frauen 2015, sind bei dieser Veranstaltung in Karlsruhe ebenfalls über 60 Meter Hürden in Karlsruhe angetreten.

Neue persönliche Bestzeit über 60 Meter Hürden am 27.02.2016 bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig

Am 27.02.2016 hat Ricarda Lobe, bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in der Arena Leipzig mit neuer persönlicher Bestzeit von 8,10 Sekunden nach der Vizeweltmeisterin über 100 Meter Hürden, welche Platz 1 erreichte und der dreimaligen Deutschen Hallenmeisterin die drittbeste Zeit über 60 Meter Hürden erreicht.

Das Video zum Finale vom 27.02.2016 mit Ricarda Lobe in der Arena Leipzig kann auf der Seite des DLV angesehen werden: Finale vom 27.02.2016 mit Ricarda Lobe

Trainingslager mit dem Bundestrainer in Potchefstroom in Südafrika vom 31. März 2016 - 18. April 2016

Zur Vorbereitung auf die Freiluftsaison 2016 hat die Spitzenathletin Ricarda Lobe vom 31. März 2016 - 18. April 2016 mit weiteren Kaderathletinnen und dem Bundestrainer des Deutschen-Leichtathletik-Verbandes (DLV) für die Disziplin 100m Hürden A- und B-Kader der Frauen an einem Trainingslager in Potchefstroom in Südafrika teilgenommen. Diese Stadt befindet sich 1335 Meter über dem Meeresspiegel.

Weiteres Trainingslager in Teneriffa vom 03. Mai 2016 - 10. Mai 2016 mit weiteren Hürdenkaderathletinnen

Ricarda Lobe hat darüber hinaus vom 03.05.2016 - 10.05.2016 an einem Trainingslager in Teneriffa mit weiteren Leistungssportlerinnen im Hürdensprint teilgenommen.

Nach einem harten Training kann der Körper der Athleten bei wärmeren Temperaturen besser regenerieren, so dass bessere Leistungsfortschritte möglich werden.

Ricarda Lobe gewinnt bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften am 18. Juni 2016 über 100 Meter Hürden die Bronzemedaille

Die Spitzenathletin Ricarda Lobe hat am 18.06.2016 in der Disziplin 100 Meter Hürden der Frauen bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Kassel die drittschnellste Zeit erreicht und die Bronzemedaille mit neuer persönlicher Bestzeit gewonnen.

Die Spitzenathletin Ricarda Lobe wurde am 18.06.2016 bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Kassel mit der 4 × 100 m Staffel ihres Vereins, der MTG Mannheim, erneut Deutsche Meisterin.

Die MTG Staffel mit Ricarda Lobe war fast eine halbe Sekunde schneller als die zweitschnellste Staffel des TV Wattenscheid.

Wettkampf der Athletin am 24.06.2016 in Zeulenroda / Thüringen

Ricarda Lobe ist am 24.06.2016 bei dem Zeulenroda Meeting 2016 im Waldstadion Zeulenroda in Thüringen unter anderem gegen die Vizeweltmeisterin Cindy Roleder über 100 Meter Hürden an den Start gegangen. Im Vorlauf war Ricarda Lobe mit 13,11 Sekunden schneller als die Vizeweltmeisterin in diesem Vorlauf. Im Finale lief Ricarda Lobe mit 13,00 Sekunden eine gute Zeit, die eine Olympianorm bedeuten würde. Leider war jedoch zum Zeitpunkt des Finales etwas zu viel Rückenwind, so dass dieses Ergebnis leider nicht gilt.

Drittschnellste Hürdensprinterin bei dem Wettkampf am 29.06.2016 in Turku in Finnland

Die Spitzenathletin Ricarda Lobe ist am 29. Juni 2016 im finnischen Turku bei einem internationalen Meeting in der Disziplin 100 Meter Hürden an den Start gegangen und hat im Finale mit 13:20 Sekunden dort den dritten Platz erreicht. Im Vorlauf war die Athletin mit 13:11 Sekunden sogar noch etwas schneller gewesen.

Goldmedaille für Ricarda Lobe am 24.07.2016 mit der 4 × 100-Meter-Staffel bei den Deutschen U23-Meisterschaften 2016

Die Spitzenathletin Ricarda Lobe hat mit der MTG-Staffel am 24.07.2016 bei den Deutschen U23-Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid gemeinsam mit der MTG-Staffel im Lohrheidestadion die Goldmedaille gewonnen. Bereits im letzten Jahr hatte Ricarda Lobe gemeinsam mit der MTG-Staffel bei den Deutschen U23-Meisterschaften 2015 in Wetzlar in dieser Disziplin die Goldmedaille gewonnen.

Die Staffel der Spitzenathletin Ricarda Lobe war am 24.07.2016 in Bochum-Wattenscheid 1,41 Sekunden schneller als die zweitschnellste Staffel des TV Wattenscheid 01, welche die Silbermedaille gewonnen hat.

Die Spitzenathletin Ricarda Lobe verbesserte ihre persönliche Bestzeit am 29.07.2016 nochmals

Die Leistungssportlerin Ricarda Lobe hat bei einem Wettkampf am 29.07.2016 in Mannheim ihre persönliche Bestzeit über 100 Meter Hürden auf 13,01 Sekunden verbessern können. Bei diesem Wettkampf am 29.07.2016 in Mannheim nahmen die derzeit besten deutschen Hürdensprinterinnen teil, so auch die Vizeweltmeisterin über 100 Meter Hürden Cindy Roleder, welche auch am 07. Juli 2016 Europameisterin der Frauen über 100 Meter Hürden in Amsterdam geworden ist.

Am 15.01.2017 erfolgter Einstieg in die Hallensaison

Die Hochleistungssportlerin Ricarda Lobe hat am Sonntag, den 15.01.2017 mit ihrer Teilnahme am MTG Hallensportfest in Mannheim im 60-Meter-Sprint ihre Hallensaison begonnen.

Am Samstag, den 21.01.2017 ist Ricarda Lobe bei dem Stadtwerke Sindelfingen Hallenmeeting über die 60-Meter-Hürden als schnellste Hürdensprinterin ins Ziel gelaufen. Sie führte zunächst bis zum 27.01.2017 die deutsche Bestenliste im Hürdensprint der Frauen über 60 Meter in der Hallensaison 2017 an.

Ricarda Lobe hat am PSD Bank Leichtathletik Meeting am 01. Februar 2017 in Düsseldorf teilgenommen, an dem auch vier US-amerikanische Hürdensprinterinnen und die Europameisterin über 100 Meter Hürden teilnahmen

Am 01. Februar 2017 hat Ricarda Lobe am PSD Bank Meeting 2017 in Düsseldorf teilgenommen. In der Disziplin 60-Meter-Hürden sind an dieses Meeting unter anderem auch vier US-amerikanische Hürdensprinterinnen und die Europameisterin 2016 über 100 Meter Hürden 2016 und Vizeweltmeisterin des Jahres 2015 über 100 Meter Hürden, Cindy Roleder angetreten.

Der Fernsehsender Eurosport 1 hat live von dem Meeting berichtet

Der Fernsehsender Eurosport 1 hat am 01.02.2017 um 19:00 Uhr bis 20.55 Uhr von dem PSD Bank Meeting in Düsseldorf live berichtet.

Ricarda Lobe hat am Indoor Meeting am 04.02.2017 in Karlsruhe teilgenommen - Die Weltrekordhalterin über 100 Meter Hürden aus den USA ist dort in der gleichen Disziplin wie Ricarda Lobe angetreten - Eurosport 1 hat vom Meeting live übertragen

Am Samstag, den 04.02.2017 hat die Athletin Ricarda Lobe am Indoor Meeting in Karlsruhe über die 60 Meter Hürden teilgenommen. In der gleichen Disziplin ist an diesem Tag bei diesem Meeting in Karlsruhe auch die Weltrekordhalterin über 100 Meter Hürden, Kendra Harrison dort gestartet und die Europameisterin über 100 Meter Hürden, Cindy Roleder. Der Fernsehsender Eurosport 1 hat vom Meeting live berichtet.

Am 10.02.2017 erfolgter Start bei dem Internationalen Stadionfest (ISTAF) Indoor in der Mercedes-Benz Arena in Berlin

Ricarda Lobe hat bei dem Internationalen Stadionfest (ISTAF) Indoor in Berlin am 10.02.2017 über die 60 Meter Hürden am Wettkampf teilgenommen.

Ricarda Lobe hat am 18.02.2017 bei den Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in der Arena Leipzig im 60-Meter-Hürdensprint die Bronzemedaille gewonnen

In der Arena Leipzig hat Ricarda Lobe am Samstag, den 18.02.2017 in der Disziplin 60 Meter Hürden die Bronzemedaille in neuer persönlicher Bestzeit von 7,99 Sekunden gewonnen. Die Goldmedaillengewinnerin Pamela Dutkiewicz lief im Finale gegen Ricarda Lobe die schnellste jemals bei den Deutschen-Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in dieser Disziplin erreichte Zeit. Die Europameisterin über 100 Meter Hürden des Jahres 2016, Cindy Roleder, welche 2015 in Peking Vizeweltmeisterin über die 100 Meter Hürden wurde, lief in diesem Finale gegen Ricarda Lobe ebenfalls ihre persönliche Bestzeit über die 60 Meter Hürden und erreichte die Silbermedaille.

Ricarda Lobe hat am 03.03.2017 im Nationaltrikot für Deutschland am Finale des 60-Meter-Hürdensprints bei den Hallen-Europameisterschaften 2017 in Belgrad teilgenommen

Ricarda Lobe hat am Freitag, den 03. März 2017 in Belgrad im 60-Meter-Hürdensprint der Frauen bei den Hallen-Europameisterschaften 2017 das Finale erreicht, nachdem sie im Vorlauf 8.07 Sekunden und im Halbfinale 8,00 Sekunden erreicht hatte. Im Finale des 60-Meter-Hürdensprints wurde Ricarda Lobe bei den Europäischen-Hallenmeisterschaften mit einer Zeit von 8,03 Sekunden Sechste.